Das Reich der Birkhähne

Die Balz der Birkhähne im Bažu Sumpf des Nationalparks Slitere ist die größte in Europa. Im Jahr 2009 haben hier 66 Männchen der Birkhähne gebalzt. Die Landschaft und der strenge Naturschutz hat Slitere den Titel Reich der Birkhähne gesichert. Birkhähne balzen im frühem Frühling. Die Männchen versammeln sich an den Balzplätzen von weit her. Hier markieren sie ihre Territorien, die sie dann auch verteidigen. Als Grenzpfähle dienen Mooshügel, kleine Bäume und Grassdickichte. Die besten Territorien sind in der Mitte des Balzplatzes. Alle versuchen einen Platz nahe der Mitte zu besetzen, deshalb sind im Zentrum des Balzplatzes die Territorien kleiner, aber im Randgebiet größer. Die Männchen fauchen, kullern, demonstrieren ihr prächtiges Federkleid und drohen einander mit einem besonderen Warnruf. Das alles wird für die bescheiden gekleideten Weibchen gemacht, deshalb wächst die Intensität dieser Bemühungen, wenn die Weibchen ankommen. Die Weibchen versuchen im Zentrum zu landen, wo die Dichte der Männchen am größten ist. Die Weibchen wählen ein Männchen zum paaren aus. Meistens sind es ein paar der aktivsten Männchen der ganzen Balz. Nach der Befruchtung wählen die Weibchen ein Nistplatz in und brüten alleine. Auch wenn die Weibchen schon angefangen haben zu brüten, balzen die Männchen weiter. Wenn ein Weibchen die Eier verliert kann es wieder zur Balz gehen und sich nochmals befructen.